Dirty Talk - heisse Flirts

Seitensprung, Sexgeschichten sowie Dirty Talk passen irgendwie zusammen. Aber was genau sagt es innerhalb einer Beziehung aus? Zunächst einmal muss ein heißes Gespräch nicht gleich eine Affäre bedeuten. Jedoch kann die Intension dahinter genau diese sein. Solche Dinge passieren tagtäglich. Heute erklären wir wie genau solche Situationen entstehen und was es für die Beziehung bedeutet. Das trifft auf beide Geschlechter zu. Übrigens hat Dirty Talking eine Art Reiz. Es stachelt an und macht einen nur noch heißer. Extrem aufregend. Eventuell genau das Gefühl, welches beim Partner fehlt. Genauere Infos dazu gibt es jetzt.

Wie kommt es zu einem Seitensprung?

Du steckst mitten in einer Beziehung, bist aber nicht glücklich? Vielleicht ist das Sexleben nicht mehr so wie zu Beginn. Vielleicht wird nach Abwechslung gesucht. Etwas Neues. Wie ein Abenteuer. Hier fängt es meistens im Kopf an und die ersten Gedanken befassen sich fremdzugehen. Aber auch andere Gründe können dafür die Ursache sein. Wird viel miteinander gesprochen oder geschwiegen? Wie sieht es mit neuen Dingen aus wie Sextoys und so weiter?

Ein unerfülltes Sexleben ist nicht selten der Grund für Fremdgehen. In Kombination mit schmutzigen Gesprächen wird das brennende Feuer wieder entfacht. Aber warum prickelt es gerade so bei Bettgelegenheiten? Die Antwort lautet: Das Ungewisse. Dahinter versteckt sich viel mehr als ein schlechtes Gewissen. Es ist aufregend und neu. Es verleiht dem Ganzen einen extra Kick. Deswegen findet es zu Beginn immer verdeckt im Hintergrund statt.

Was bewirken Sexgeschichten?

Geschichten über schmutzige Themen dienen meist um sich gegeneinander aufzugeilen. Einander scharf zu machen. Das klappt aber innerhalb einer Beziehung als auch bei Singles. Gerade vergebenen Menschen verleiht es die extra Portion Spannung. Nicht ohne Grund verlaufen viele Gespräche in Flirt Chats oder Singlechats in diese Richtung. Man möchte etwas Neues ausprobieren. Etwas, wofür der Partner nicht bereit war.

Das können bestimmte Vorlieben sein oder neue Ideen im Bett. Streitigkeiten, Desinteresse und co. sind dagegen ein echter Abturner. Sexy Geschichten sorgen definitiv für mehr Erregung, sofern der Partner diese Art von Unterhaltung führen möchte.

Kann eine Beziehung darin profitieren?

Jeder kann von Dirtytalks profitieren. Jedoch sollte man behutsam vorgehen. Am besten nicht gleich beim ersten Mal schreiben damit anfangen. Das schreckt in der Regel ab, verunsichert den Gegenüber oder verursacht Ekel. Hier muss Frau oder Mann gezielt vorgehen. Vor allem Singles lieben auf solche Geschichten zurückzugreifen. Es zählt sozusagen in ihre Flirtstrategie. Leider ist es auch ein Grund warum recht viele deswegen fremdgehen.

Fazit

Wer sich für schmutzige Geschichten interessiert und sich dabei erregt fühlt, ist mit dieser Art von Talk genau richtig. Damit lässt sich das bestehende Sexleben auf Vordermann bringen oder eine neue Affäre finden. Alles hat seine Vor- und Nachteile. Beim Fremdgehen würde es früher oder später sowieso herauskommen und der Beziehung schaden. Eher geraten wird es Singles oder Paaren, die etwas aufregend neues ausprobieren wollen. Und wer weiß. Vielleicht kann so das ein oder andere Problem von der Vergangenheit verziehen werden. Doch hier gilt: Vorsicht. Nicht immer ist dafür der richtige Zeitpunkt. Das solltest du am besten mit dem Partner besprechen.